Donnerstag, 25. Oktober 2012

ohne Gleichen...

...weder die Vorbereitungen, noch der Spaß und meine Zufriedenheit beim Weben ist mit irgendeiner anderen Handarbeit/Handwerkskunst, die ich bisher auprobiert und zum Teil lange betrieben habe,  zu vergleichen.  Auf das Weben habe ich viele Jahre, aus verschiedenen Gründen, gewartet.

Kettfäden werden angebunden

durch das Blatt

um den Anbindestock - der wird später zum Kettbaum gezogen

Kettzopf
am Kettbaum aufgewickelt, über den Reedekamm gelegt


Kette wird in Litzen eingezogen/durch Litzen gezogen - wie auch immer- es passt wenn man richtig gezählt hat


die Litzen sind fertig, jetzt wieder durch den Kamm zum Warenbaum











 Die Kette ist am Warenbaum nicht gerade angebunden, das Webstück somit etwas schief, auch andere Fehler habe ich sicher gemacht, und ich darf auch noch mehr Fehler machen. Denn dafür ist so ein Probestück ja gedacht.



Die Amaryllis hat sich gut entwickelt.

 
Vielen Dank für Euer Interesse und Eure Kommentare. Bis dahin....

Kommentare:

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Da wünsche ich dir viel Spass beim weben und bin auf dein Erstlingswerk gespannt!
LG Sonja

Frauke hat gesagt…

Genieße deine Freude daran, meine Zwillingsschwester webt auch mit Begeisterung und sehr unterschiedlich je nach Material, Webstuhl ..Kreativität
und schau mal auf Ihrem Blog versponnen Verwebt nach
Eines ihrer Erstlingswerke bekam ich zu meiner Hochzeit und es sieht immer noch schön aus
Frauke

Anonym hat gesagt…

..und das du einen riesigen Vorrat an Geduld in dir trägst ist mir gut bekannt.
Der Webstuhl sieht riesig aus und ich bin gespannt auf deine Werke.
Dudel

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...