Dienstag, 28. Juni 2011

Südpfalz...

.... es lässt sich gut wandern in der Pfalz. Wir hatten 2 sehr schöne Tage. Auf der einen Tour hat es viel geregnet, insgesamt nicht viele Fotos:




 

roses are red

.... ein schönes, schnelles und eingängiges Muster von hier .....

reddish - Lace-Garn von Frau Wo
Das Muster für den Schal habe ich von ????, ich weiß nicht mehr. Das Lace-Garn hat Susa gefärbt, es lag schon eine Weile in meinem Stash.....


Einen schönen Tag....

Montag, 27. Juni 2011

Orchideenzeit...

... ist leider zu Ende, zumindest kann ich keine Neuen mehr finden, und die Knabenkräuter verblühen. Vor zwei/drei Wochen habe ich auf unserem "Hausberg" noch eine seltene Bienenragwurz gefunden....

Bienenragwurz
Ein großes Dankeschön an eine liebe Freundin, die mir diese "Tasche in der Tasche" mit Orchidee genäht hat...

Einen schönen Tag....

Sonntag, 26. Juni 2011

Es geht mir gut...

....ein paar Tage Blogpause, und jetzt geht es wieder weiter.
Zum Abschluss ein paar schöner Wander-Tage in der Pfalz haben wir heute eine frühe Tour durch unsere Wälder gemacht. Ein großer Unterschied zur Pfalz ist der Boden, hier schwerer Lehm, dort leichter Sandboden, die Vegetation ist deshalb auch komplett anders. Hier hab ich heute wieder die gewohnten Pflanzen gefunden, die Orchideenzeit geht zu Ende. Dort haben mich die großen Flächen voller roter Fingerhut-Pflanzen beeindruckt, im Wald gab es auffallend viele Edelkastanienbäume . Hier habe ich jede Menge Kalkfelsen, dort gab es tolle Formationen von roten Sandsteinfelsen...Fotos aus der Pfalz folgen.

Heute wollte ich Euch den Schmetterling des Jahre 2011 zeigen, den großen Schillerfalter, ihm gefiel wohl das Blau meiner Weste, er hat sich eine Weile darauf ausgeruht...
großer Schillerfalter
Einen schönen Tag....

Sonntag, 5. Juni 2011

Bannwald

auf der Wanderung heute Morgen, sind wir auch durch einen Bannwald, also einem Wald der sich selbst überlassen wird, gekommen. Urwüchsig und wild, es wird nicht eingegriffen  oder aufgeräumt. Man darf durch das Gebiet gehen, soll sich aber an  Regeln halten.


Irgendwie war ich von dem Stück Wald so beeindruckt, dass ich nicht zum fotografieren gekommen bin.Es war ziemlich düster und vor allen Dingen grün und wild....
Die folgenden Fotos sind im "Felsenmeer" entstanden, auch nicht unbedingt die besten Beispiele, eine große Ansammlung von Felsen, die wild durcheinander liegen, wahrscheinlich schon ewig. Sie sind zum Teil überwachsen, eindrucksvoll...


wilde Akelei, wieder eine tolle Farbe, auch diese Pflanze ist geschützt

noch ein Blick vom Hörnle
 

zur Beruhigung...

....einen Baldriantee
ich habe die Pflanze natürlich stehen gelassen,  Tee gibt es in der Apotheke
Rund-Weg  #6 und streckenweise #7 war unsere Route, Start/Ende Parkplatz rechts oben bei Weilstetten

Heute führte uns unsere Wanderung aufs "Hörnle"und auf den "Lochen". In Weilstetten sind wir gestartet 13km Strecke, 350m Höhenunterschied, diese waren fast alle am Anfang zu bewältigen (zum Glück). Zu Mittag waren wir dann wieder zu Hause. 
Blick vom Hörnle
Die Landschaftsaufnahmen werden bei mir nicht so toll, Nahaufnahmen sind mir lieber.
gelber Enzian, gut besucht
Türkenbundlilie - in freier Wildbahn nicht so große Blüten wie im Garten, aber genau so schön
 Ich werde jetzt mal meine Nähmaschine noch ein wenig bewegen, die rot-weißenTischsets brauchen nur noch ein binding, dann sind sie endlich fertig.


 

Mittwoch, 1. Juni 2011

schweres Wasser...

.... die ergiebigen Regenfälle von gestern haben meinem Garten nicht nur gut getan.
Die vielen Blüten des Margaritenbäumchens wurden zu schwer und der kaum daumendicke Stamm konnte nicht halten. Außerdem hatte ich ihn schlecht angebunden - mein Fehler.
Krone abgebrochen
Rocko Rost im Mai

Rocko Rost im Juni, schade drum
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...