Dienstag, 13. September 2011

Vollmondnacht und wilde Jagd....

... als wäre es nicht genug, dass der Vollmond mir den Schlaf raubt, (mein Bett ist zum Fenster ausgerichtet, was in anderen Nächten schon die tollsten  Sternschnuppensichtungen ermöglicht und somit viele Wünsche erfüllt hat), nein, ein hohes, irres, aggressives und durchdringendes Fauchen und Gekreisch stört die Nachtruhe.
 Keine Katzen oder Igel, die hören sich anders an,  das war wieder die wilde Jagd... Mehrere Steinmarder toben - nicht nur bei Nacht - auf unserem Grundstück herum. In kälteren Nächten haben wir dann das Vergnügen sie als Hausgäste auf unserem Dachboden zu haben und zu hören - natürlich über dem Schlafzimmer!!

Nachdem ich nun schon einmal wach war, habe ich mir unseren Garten im Mondlicht angeschaut. Der wirkte wie verzaubert, Strukturen, die ich nicht wiedererkannte, Pflanzen, die ich nie gesehen und Formen, fremd und wunderschön.  - 

Und wie bitte schön, sag ich meiner Digitalkamera, dass ich genau so etwas aufnehmen möchte?? Länger Belichtung, ja klar, aber wo bitte einzustellen, und wenn Nachtaufnahmenautomatik, dann doch auch ohne Blitz, oder? 
Die alte Spiegelreflex liegt ohne Film und Batterie irgendwo im Schrank, Vollmond ist in einem Monat wieder...hätte ja noch Zeit mich wieder einzuarbeiten aber wann hab ich dann die Fotos in der Hand??
 Jetzt setz ich mich noch ein bißchen mit Marie zusammen und genieß die Ruhe, bevor der Tag richtig los geht.
Einen schönen versponnenen Tag....

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...