Donnerstag, 10. März 2011

nächtlicher Besuch....

 ...hat sich, nicht zum ersten Mal, an der Kellertür verkeilt.  Ich hab versucht das Tier - ich weiß nicht ob Grasfrosch oder Unke oder was ganz anderes - zu befreien, nach Protest von Froschseite ließ ich es bleiben.
Zehn Minuten später saß das Tier dann am Boden und ließ sich in die Freiheit setzen...
der Kellereingang liegt ein bisschen tiefer und ich wusste nicht ob Treppensteigen in Amphibienkreisen angesagt ist.


Kommentare:

ricolina hat gesagt…

Eine Kröte :)

Die gehen jetzt wieder auf Laichwanderung... Es wird Frühling!

Bei uns im Keller verirren sie sich auch schon mal. Auch schon mal ein Feuersalamander...

Gruß Andrea

Manou hat gesagt…

Wieso befreien ???????? Küssen muss du sie !!! Wer weiß, was dabei rauskommt ;-)
Vielleicht ist sie ja noch in der Nähe !

Herzlige Grüße
Manou

Ellen hat gesagt…

Danke für die Aufklärung! Aber küssen werde ich die Kröte sicher nicht, hab schon einen Traumprinzen, wer weiß, zwei wären mir auf Dauer zu anstrengend. :-)

Lieben Dank für Eure Kommentare, Ellen

FroschKarin hat gesagt…

Das war auf jeden Fall eine Kröte (da warzige Haut), ich bin da als Froschsammler doch ein kleiner Spezialist, lach!!

Schön, dass du dieses Tier gerettet hast! Ich habe einfach ein Herz dafür - und hoffe immer noch, dass sich ein Frosch oder auch eine Kröte mal an unserem Gartenteich häuslich niederlässt!

Ganz liebe Grüße

Karin

Frauke hat gesagt…

sei froh, dass du sie gefunden hast, bei mir hat sich einmal ein Grasfrosch im Blumenkübel im Keller versteckt und beim Gießen hüpfte er mir fast ins Gesicht, der Aufschrei von mir war sehr laut!!
Danke für dein Lob Frauke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...